Sammlung

Nachdem die Gemeinde im Jahr 2015 die Sammlung als Geschenk vom Stickereiverband übernahm, wurden die meisten Objekte und Textilien weiterhin in der Pontenstraße gelagert und vom Team des Historischen Archivs der Marktgemeinde Lustenau betreut.

Bereits 2017 wurden die rund 300 hochwertigen Sickereikleider, gesichtet, inventarisiert und abfotografiert sowie konservatorisch vorteilhaft in eigens angefertigten Hussen gehängt. Mit Unterstützung des Landes Vorarlberg begann auch die Inventarisierung, Digitalisierung und konservatorisch korrekten Einlagerung der Sammlung des Musterschutzes.

Ab Anfang 2019 hat der der Verein die Sammlung des ehemaligen Stickereimuseums von der Gemeinde Lustenau als Dauerleihgabe überantwortet bekommen. Auf Basis eines freien Dienstvertrags kümmert sich seit März 2019 die Konservatorin und Museumsfachfrau Maria Perwög als kompetente Kuratorin um die Sammlung, die nun schrittweise in die Hofsteigstraße 21 übersiedelt wird.

Für die Betreuung und Erfassung der Sammlung sucht der Verein noch Freiwillige. Sollten Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei: Oliver Heinzle. Ein eigenes Sammlungskonzept ist mittelfristig in der Ausarbeitung begriffen. Sollten Sie sich mit dem Gedanken tragen, spezielle und interessante Objekte kostenlos dem Verein zu vermachen, melden Sie sich bitte ebenfalls per Mail bei Oliver Heinzle.

Für Interessierte die den Verein und die Sammlung näher kennenlernen möchten, bieten wir einmal monatlich (am Nachmittag des ersten Freitags im Monat) eine Depotführung um den Ist-Zustand kennenzulernen an. Die Teilnehmerzahl ist dabei, aufgrund der teilweise beengten Verhältnisse, auf maximal 7 Personen begrenzt. Anmeldungen bei: Oliver Heinzle.

 

Grobaufnahme der Sammlungsbestände:

  • Handstickmaschine (Ende 19. Jahrhundert)
  • 10-Yard-Stickmaschine, Punchmaschine und Repetiermaschine  (lagert in einem Container in Hofsteigstraße)
  • Spulmaschine (aus den 1930er Jahren)

 

Diverse kleinere Maschinen:

  • 1 x Cornely Kettenstichstickmaschine
  • 1 x Bonnaz Kettenstichstickmaschine (Leihgabe)
  • Fädelmaschine (Firma Henri Levy, Rorschach)
  • Stechmaschine
  • Kopiermaschine (um Bestückung für Sticksäle herzustellen)
  • Ausschneidemaschine Feston
  • Optoskop (optisches Vergrößerungsgerät) samt dazugehörendem Zeichentisch

 

Kleinobjekte, Dokumente, Medien und Textilien:

  • Diverse Kleingegenstände, Werkzeuge, Lochkarten, etc.
  • Stickereikleidersammlung (rund 300 Stück, teilweise namhafte Designer)
  • Archiv des Musterschutzes
  • Alte Musterbücher, ca. 52 Stück
  • Mustersammlung 1944/45 (einige Schachteln)
  • Kataloge mit Mustern für Wäsche (2003 bis 2009)
  • Stickereimuster in Ausziehschränken
  • Stoffsammlung: teilweise bestickt, auch Spitzenbordüren, Ätz, etc. (noch ungeordnet und nicht inventarisiert, teilweise in Schachteln)
  • ca. 26 Ordner Verwaltungsschriftgut des Stickereiverbandes (Sitzungsprotokolle, Statistiken, 100 Jahr Feier, Gewerbeberechtigungen, etc.)
  • Fotos, Dias, Negative, teilweise in Ordnern dazu Filme (VHS-Kassetten, DVDs); noch alles völlig unerschlossen
  • Kleine Bibliothek (noch nicht inventarisiert)

 

Am Standort in der Hofsteigstraße 21 lagert außerdem das komplette Musterarchiv der Firma Johann Hagen KG, das sich im Besitz des Vorarlberger Wirtschaftsarchivs befindet.