Ein Projekt – drei Gruppen
Gruppenprofile

 

Kerngruppe

Selbstverständnis: Gewissermaßen Werkstatt des Projekts
Charakteristik: Ergebnisorientiert im Hinblick auf alles, was in den Köpfen, auf dem Papier und in der realen Umsetzung geschieht
Arbeitsweise: Planend und entwerfend, forschend und produzierend, argumentierend und kommunizierend
Gruppengröße: Ca. 6—8 Personen
Status: Verbindlich und dauerhaft
Zeitpotential: Erheblich und ambitioniert

 

Expertenbeirat

Selbstverständnis: Gewissermaßen Kompetenzpool des Projekts
Charakteristik: Anlaufstelle, informelle Planungsebene, Wissenspool für die Kerngruppe, Anreger für Inhalte und Geschichten
Arbeitsweise: beratend, begleitend, informierend, unterstützend, inspirierend, korrigierend
Gruppengröße: Keine bzw. individuelle Festlegung
Status: Unverbindlich und offen
Zeitpotential: Moderat, flexibel, bedarfsorientiert, nach Maßgabe persönlicher Möglichkeiten

 

Steuergruppe

Selbstverständnis: Gewissermaßen Schaltstelle des Projekts
Charakteristik: Anlaufstelle und Abnahmestelle im Prozessverlauf
Arbeitsweise: In Kontakt und Einvernehmen mit der Kerngruppe, Berichte u. Konzepte abnehmend, prozesssteuernd, entscheidend aber auch beratend
Gruppengröße: Ca. 5—7 Personen
Status: Verbindlich und punktuell
Zeitpotential: Fallweise und anlassbezogen

 

Transfer zwischen den Gruppen

Der Informationsfluss und die Arbeitskontakte zwischen den drei Gruppen sollten permanent gewährleistet sein. Vor allem wird die Kerngruppe immer wieder Mitglieder des Expertenrates beiziehen. Darüber hinaus sollte in größeren zeitlichen Abständen (mindestens zweimal jährlich) ein Plenumsabend stattfinden, an dem sich alle mit allen austauschen können – zugunsten wechselseitiger Anregungen, Regulative und Korrekturen.